Fünf interessante neue Smartphones in 2011

by Boris on 17. Dezember 2010

Während die besten und erfolgreichsten Handys des Jahres 2010 bereits vorgestellt wurden, soll an dieser Stelle auf fünf interessante Neuerscheinungen in 2011 eingegangen werden. Die Beliebtheit der Smartphones wird auch im nächsten Jahr ihren Siegeszug fortsetzen, soviel ist bereits jetzt klar. Während für Endverbraucher vor allem das iPhone von Apple und das HTC Desire Objekte der Begierde sind, erfreut sich in der Geschäftswelt vor allem das Blackberry einer großen Beliebtheit. Die Grenze zwischen den klassischen „Business-Smartphones“ und den „Multimedia-Smartphones“ wird im kommenden Jahr zunehmend geringer werden – nicht nur wegen der immer größeren Anzahl an verfügbaren Apps. Viele Anbieter stellen darüber hinaus eigene Anwendungen direkt zur Verfügung. Das Organisieren der Kontakte innerhalb der sozialen Netzwerke wird ab 2011 genauso zum Standard werden wie die Integration der verschiedenen Kommunikationskanäle. Hier nun fünf interessante neue Smartphones für 2011.

Nokia N9

Das neue Modell aus dem Hause Nokia ist das erste Smartphone, welches auf das Betriebssystem MeeGO setzt. Zu der Ausstattung wird ein ordentlicher Musik-Player gehören, welcher zahlreiche Musikformate abspielen kann. Ferner spendiert Nokia dem Smartphone ein UKW-Radio. Als Schnittstellen stehen Bluetooth und WiFi zur Verfügung. Das Betrachten von Youtube-Videos wird dank des integrierten Players vermutlich recht intuitiv ein. Was den Speicherplatz angeht, wird das N9 vermutlich über satte 64 Gigabyte verfügen – doppelt so viel wie das aktuelle iPhone 4. Darüber hinaus soll der Speicherplatz mit Hilfe einer microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweiterbar sein. Als Arbeitsspeicher werden dem Nokia N9 vermutlich 1 Gigabyte zur Verfügung stehen.
Was die Bauweise angeht, so ist das Nokia N9 kleiner als das N8. Das Design erinnert ein wenig an das „look and feel“ von Apple´s MacBook. Die Vermutung ist naheliegend, dass Nokia mit dem N9 die Nachfolge für die bekannte Communicator-Reihe antreten wird.

Nokia N9 Smartphone

Nokia N9 Smartphone

Nokia N9

Nokia N9

Blackberry Storm 4

Das neue Blackberry aus dem Hause RIM, mit Sitz in Kanada, hat das Potential erneut ein großer Erfolg zu werden. Bereits der Vorgänger war vor allem bei Geschäftsmännern (und – Frauen) sehr beliebt. Der Markteintritt des Blackberry Storm 4 wird daher mit Spannung erwartet. Das Smartphone wird die bereits vom Vorgänger bekannten Stärken weiter ausbauen und darüber hinaus eine sehr hochwertige 5-Megapixel-Kamera besitzen. Ferner wurde die GPS-Funktionalität laut Hersteller deutlich verbessert.

Altek Leo

Das neue Android-Smartphone aus dem Hause Altek wird den Namen Leo tragen. Seit kurzen ist durch den Hersteller bestätigt, dass das Handy auch in Europa verfügbar sein wird. Freunde des Betriebssystems von Google wird dies sehr freuen, da das Altek Leo zunächst lediglich in China, Hongkong und Taiwan erscheinen sollte. Ab dem ersten Quartal 2011 wird der Vertrieb nun in Europa starten – es bleibt demnach sehr spannend, was das neue Smartphone dem Nutzer bietet. Besonders bemerkenswert an dem neuen Leo ist, dass dieses über eine Kamera mit sagenhaften 14 Megapixel verfügen wird. Ferner wird die Kamera über einen dreifach optischen Zoom verfügen und darüber hinaus auch noch Videos im 720p-HD-Format aufnehmen kann. Wie die Qualität der Aufnahmen letztendlich sein wird, kann erst nach ersten Labortests genauer festgestellt werden. Tendenziell kann aber davon ausgegangen werden, dass die Qualität der Fotos und Videos besser sein wird, als die von bisherigen Smartphones.

Altek Leo Smartphone

Altek Leo Smartphone

HTC 7 Pro

Das neue Smartphone von HTC wird Anfang 2011 auf den Markt kommen und den Namen HTC 7 Pro tragen. Als Betriebssystem kommt bei dem neuen Smartphone Windows Phone 7 zum Einsatz. Im Gegensatz zu dem sehr beliebten HTC Desire, welches auf Android setzt, wird das neue HTC 7 Pro nicht nur auf ein anderes Betriebssystem setzen, sondern darüber hinaus auch auf eine andere Eingabemöglichkeit. Das Gerät wird nämlich über eine ausziehbare Tastatur verfügen, wie man diese bereits vom HTC Desire Z her kennt. Für diejenigen, welche auch unterwegs mit ihrem Smartphone viel schreiben möchte, eine durchaus interessante Option. Was die verbaute Technologie betrifft, ähnelt das 7 Pro sehr stark den bereits verfügbaren Geräten HD7 und Mozart von HTC.

HTC-7 Pro

HTC-7 Pro

Apple iPhone 5

Wie bei den Vorgängern des iPhone 5 ist es auch dieses Mal so, dass Apple so viele Informationen wie nur möglich geheim zu halten versucht. Viel gibt es daher (noch) nicht zu berichten. Es scheint aber festzustehen, dass der Vertrieb wie bei den Vorgängern von statten gehen wird. Da die meisten Funktionen des iPhones ohne eine permanente Internetanbindung keinen Sinn ergeben, setzt Apple auch dieses Mal auf den Vertrieb in Kombination mit einer Internet-Flatrate. Im Gegensatz zu den bisherigen Modellen wird das iPhone 5 wahrscheinlich über ein 4G-Netz verfügen und somit noch flotter im Internet unterwegs sein. Mehr Gerüchte zum iPhone5: www.techradar.com

Leave a Comment

Previous post:

Next post: